Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

25/01/2021 00:00

Was vermisse ich und wie kann ich das ändern?

Wenn ich etwas vermisse, wie wäre es, wenn ich es zuerst in die Welt bringe, quasi in Vorleistung trete?

Loading

Letztens hatten wir ein Treffen unserer Coach-Kollegen und es ging am Anfang dieses Treffen darum, was uns gerade beschäftigt und was wir eventuell gerade vermissen.

Da kamen Dinge wie: Freunde treffen, ausgehen, feiern, Museen, Kino, Veranstaltungen, Konzerte, verreisen, am sozialen Leben teilnehmen... Das sind Aktionen. Und was steht dahinter? Was macht das wichtig für Dich? Welcher Wert, Welche Identität? Und nach etwas Überlegen kam bei mir das Gefühl von Zugehörigkeit auf. Ich fühle mich gerade etwas verloren, ohne Zugehörigkeit. 

Was auch immer es ist, die Qualität hinter der Aktion ist das Interessante. Als Beispiele: Gespräche mit Freunden: Austausch, Kommunikation, Reflektion vielleicht. Reisen: Neues entdecken, Lernen, Entspannen, Selbstfürsorge, Freiheit?

Und wenn Du das so wahrnimmst, was kannst Du tun, um diese Qualität in die Welt zu bringen? Wie kann ich also Zugehörigkeit schaffen? Ich beschloss, selbst meine Leute anzusprechen, von denen ich schon länger nichts mehr gehört hatte oder bei denen ich mich schon lange melden wollte. Ich telefonierte, hinterließ Sprachnachrichten, schrieb Karten, lud zu Zoom Meetings ein, ob unsere Yoga-Lehrer Truppe oder Freunde aus Frankfurt, Coach Kollegen und verabredete mich zu Spaziergängen an der frischen Luft mit einem Freund. 

Und die Energie hatte sich verändert: vom Beobachter, reaktiv und abwartend und die Situation bedauernd war ich zur Handelnden, Kreateurin, Aktiven geworden. 

Wenn ich also gerade diese Energie vermisse und wahrnehme,  dass sie fehlt, dann bin ICH das Element in dem Geschehen, das diese Energie wieder zuführen kann. Wie kraftvoll ist DAS bitte? Ich finde diesen Gedanken sooo bemerkenswert und fantastisch, da er mich total in meine Schöpferkraft bringt und mich bevollmächtigt diese Energie wieder zuzuführen, sodass alle davon profitieren. 

Also, vielleicht einmal hineinhorchen und erforschen, was es für Dich ist und was DU tun kannst um etwas zu verändern. Ohne Gegenleistung. Eine Vorleistung und dann mit spielerischer Neugierde schauen, was sich entwickelt...